Blutspender-Ehrung

Waibstadt. (aj) Die Ehrung von Blutspendern am Anfang des Jahres gehört zu den  Tagesordnungspunkten der ersten öffentlichen Gemeinderatssitzung im neuen Jahr. „Nachdem für das menschliche Blut kein wirksamer Ersatzstoff gefunden ist, kann diese Hilfe nur persönlich geleistet werden“, betonte Bürgermeister Hans Wolfgang Riedel in seiner Ansprache. „So gesehen ist das Blutspenden das größte Gemeinschaftswerk in unserem Lande.“ Hier gelte tatsächlich der Wahlspruch, so wie auch bei der Feuerwehr: „Einer für alle, alle für einen.“ Seine besondere Anerkennung und Dank galt den 17 Bürgerinnen und Bürger von Waibstadt und Daisbach, die zehn, 25, 50 und sogar 75 Mal Blut gespendet haben und mit der Blutspenderehrennadel ausgezeichnet werden. Dank zollte er aber auch allen Helfern des DRK-Ortsverbandes für ihre Einsatzbereitschaft und selbstloses Engagement, die Organisation von Blutspendeterminen und vieles andere mehr, sowie Blutspendedienst.

Die stellvertretende Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, Dr. Sabine Launay, bedankte sich ebenfalls bei den Geehrten und erinnerte, dass in Waibstadt Blutspendeaktionen seit 49 Jahren mit insgesamt 65 Blutspendeterminen durchgeführt werden. Erst kürzlich konnte der 10 000. Blutspender geehrt werden.

Die Blutspender-Ehrennadel in Gold für zehnmaliges Blutspenden erhielten Klaus Überrhein, Natascha Frank, Andreas Fuhrmann, Katja Glaw, Roland Gramling, Helga Kaiser, Barbara Kiefer, Hanna Lieberknecht. Mit der Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 25 wurden Helga Götz, Franz Jung, Bernhard Link, Gudrun Müller, Stefan Paschke und Gerold Werner ausgezeichnet, während Marc Staat und Helmut Berdamy bereits zum 50. Mal Blut gespendet haben und dafür mit der Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl 50 ausgezeichnet wurden. Eine Institution beim DRK-Ortsverein ist Herbert Hantschk. Er geht mit gutem Beispiel voran und wurde jetzt für sage und schreibe 75-maliges Blutspenden mit der Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl 75 geehrt. Dafür gab es nicht nur auch noch eine Ehrenurkunde, sondern auch einen Geschenkkorb der Stadt Waibstadt.

 

Bild: Zusammen mit der stellvertretenden DRK-Vorsitzenden Dr. Sabine Launay (2. von links) ehrte Bürgermeister Hans Wolfgang Riedel (links) 17 Blutspenderinnen und Blutspender für wiederholtes, unentgeltliches Blutspenden.

                          Foto + Text: Jäger

 
 
 

 Startseite   News   Archiv